Java Forum Stuttgart 2014 – Rückblick

Java Forum Stuttgart 2014

Java Forum Stuttgart 2014Nun ist das von der Java User Group Stuttgart organisierte Java Forum in Stuttgart (JFS) auch sch0n wieder vorbei. Es war gerammelt voll, in den Sälen, am Kaffee, bei den Ausstellungsständen und am Büffet. Die Vorträge hatten die gewohnt hohe Qualität. Und was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, ist das JFS bislang sowieso ungeschlagen.

Die Themen Cloud und Mobile waren nach wie vor durch mehrere, hochwertige Vorträge vertreten. Besonders hervorzuheben ist der Vortrag zum Eclipse Projekt Flux. Dabei geht es darum, eine Architektur und eine Infrastruktur zu erschaffen, die es ermöglicht, verschiedenste Funktionen einer IDE als Cloud-Service bereitzustellen. Das ist ein grundlegender Unterschied im Vergleich zu manchen aktuellen Bestrebungen, lediglich das aktuelle UI einer IDE in einem Browser verfügbar zu machen. Der gezeigte Ansatz nutzt zwar Komponenten des Eclipse Projektes Orion, ist konzeptionell jedoch nicht auf Eclipse beschränkt. Zu den „Interested Parties“ gehört interessanterweise auch die auf modellgetrieben Entwicklung spezialisierte itemis AG, die sich vorstellen kann, mit Xtext entwickelte Modellierungswerkzeuge in der Cloud zu betrieben und über einen Browser zu nutzen. Auch die Virtual Developer Platform der Generative Software GmbH profitiert von solchen Entwicklungen. Sie wird sich einfach mit Flux integrieren lassen, da es sich hierbei bereits jetzt um einen Cloud-Service für IDEs handelt.

Das gesammte Programm des JFS ist hier zu finden, samt Vortragsfolien. Bilder sind in Bälde auf den Google+ Seiten der Java User Group Stuttgart zu sehen. Auch in 2015 wird die Generative Software GmbH wieder beim Forum dabei sein. Dann nicht nur als Besucher sondern mit einem eigenen Vortrag über Virtual Developer.

Java Forum Stuttgart - Liederhalle    Java Forum Stuttgart - Ausstellung    AngularJS vs. JSF

JSF mit WebSockets    Java Forum Stuttgart - Ausstellung    Java Forum Stuttgart - Ausstellung

Eclipse Flux