Virtual Developer bedeutet auch Wissensmanagement
Der Einsatz der Software-Generierung bringt neben der enormen Beschleunigung konkreter Entwicklungsschritte auch eine Verbesserung in der Einheitlichkeit und damit auch Wartbarkeit des Codes. Nach unserer Erfahrung geht bei Erstellung eines Generators auch parallel ein Best-Practice-Prozess mit einher. So werden die Code-Richtlinien und Best-Practices der erfahrenen Entwickler in den Generator integriert, was gerade den neuen Entwicklern hilft, da sie von Vitrual Developer sauberen Code, der auch den Richtlinien des Unternehmens entspricht, geliefert bekommen. Das ist eine ganz andere Qualität als Code-Snippets aus Foren, die bei der Recherche nach Lösungsansätzen sonst per copy&paste einfach übernommen werden. Somit lohnt sich der Invest in eigene Generatoren schon bald, da neuer Code in besserer Qualität entsteht und alle Entwickler den Code verstehen und warten können. Im Generator wird sozusagen das Wissen der Experten konserviert. Daher heißt Virtual Developer auch Verbesserung des Wissensmanagements in der Software-Entwicklung.